Die Vorteile des Pre- oder After-Wedding-Shootings!


Vorteil Nr.3 von 7: Flexibilität in Bezug auf die Location. Ist während des Shootings nur das Brautpaar oder vielleicht auch die Trauzeugen präsent, so ist die Kooperation mit einer solchen kleinen Gruppe problemlos. Man kann die Shooting-Orte schnell wechseln (zu Fuß oder auch mit dem Auto) und hat so ein breites Spektrum an Hintergründen zur Auswahl. Egal ob mitten in der Stadt oder außerhalb, ob in der Kirche oder in der Nähe anderer historischer Gebäude, ob im Restaurant, im Caffé, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder einfach in der Natur: Je kleiner die Gruppe, desto flexibler ist sie. Das öffnet Möglichkeiten.

Vorteil Nr.4 von 7: Shooting zu unüblichen Tageszeiten. Am Tag der Hochzeit werden die Fotos meistens mittags gemacht, so dass die Lichteinstrahlung sehr hart ist und viele Schatten entstehen. Man ist gezwungen, sich gute Schattenplätze zu suchen, um Schatten und zugekniffene Augen möglichst zu vermeiden. In einem Pre- oder After-Wedding-Shooting ist man nicht an die Zeiten der Kirche, des Standesamtes oder der Feier gebunden und hat so die Wahl, das weiche Sonnenlicht des Morgens oder das romantische Licht des Abends zu wählen. Sehr beliebt und speziell sind Fotos mit dem Sonnenauf- oder Sonnenuntergang im Hintergrund. Diese sind nur am frühen Morgen oder am späten Abend möglich.

Fortsetzung folgt!

Art Chudakov photography
Hochzeitsfotograf und Portraitfotograf in Mannheim
web: www.artchudakov.com
Facebook: https://www.facebook.com/artchudakovphotography
© Art Chudakov 2014

 

Weitere Beiträge / Shootings:
– Die Vorteile des Pre- oder After-Wedding-Shootings!
– Sandy & Patrick | Hochzeit | Ketsch | Deutschland